Beiträge von Julia Anna loves

    Also mir persönlich gefallen beide Designs nicht.
    Ich habe bis jetzt nur Erfahrung mit Wordpress gemacht. Vielleicht gibt es ja solche Plugins wie BuddyPress, die dir dort weiterhelfen, wenn du bei Wordpress bleiben willst.

    Wow, wenn man Analytics nutzen will, ist das ja wirklich umständlich, aber dann muss ich da wohl durch.
    GA zeigt mir nämlich nur so 10 Besucher pro Tag an und mein Statistik Plugin so 100... Das ist ein großer Unterschied und die Zahlen müssen ja auch ggf belegt werden, da ist es manchmal schon blöd.
    Ich nehme einfach mal an GA ist vertrauenswürdiger.


    Oder reicht auch das von Jetpack bei Wordpress?

    @smalltownadventure Das ist ja wirklich verdammt fies und das sagt ein iPhone Nutzer. Ich muss aber auch sagen, dass ich bei meinem Android Phone keinen Unterschied gemacht habe, aber die Qualität war im Allgemeinen nicht berauschend.


    Ich habe endlich herausgefunden, wie ich meine Kamera mit meinem Handy koppeln kann für Bilder. Praktisch, was Leute erfinden.
    Und ich erfreue mich immer mehr an der Funktion der Hashtags. Leider finde ich da noch sehr wenige Blogger. Hat da jemand Tipps für mich?

    Also ich suche mir immer das Grundgerüst, das mir zusagt und verändere das. Früher ging das mit Copy Paste Love echt gut, jetzt auf Wordpress jedoch habe ich mir mehr oder weniger die Sprache selbst beigebracht und suche nur noch bestimmte Sachen.
    Das Problem bei meiner Art des Arbeitens ist aber, dass die Bezeichnungen nie übereinstimmen, dafür sollte man schon ein gewissen Verständnis haben.
    Aber google doch einfach mal ein bisschen, da findet sich viel und wie Tenzi schon gesagt hat: http://copypastelove.de

    Ich fand Blog-Zug auch immer super. Das ist so die einzige Plattform, auf der man wirklich mehr Besucher bekommen konnte und auf der ich auch andere Blogs gefunden habe. Das wäre echt toll, wenn das jemand mal zuverlässig in die Hand nehmen würde.

    Also ich bin persönlich sehr oft auf Instagram unterwegs und finde dort auch den einen oder anderen Blog oder einfach Sachen, die mich interessieren. Deshalb will ich auch Instagram für meinen Blog, weil ich mir einfach denke, dass es so Leute wie mich auf Instagram gibt und dann werde ich dort gefunden.
    Die Hashtags ermöglichen ja einiges.

    Mittlerweile gibt es ja auch Leute, die zum Minimalismus über gegangen sind, was mich sehr reizt, ich mich aber nicht traue durchzusetzen. Aber solche Konsumblogs findet man tatsächlich echt häufig. Auch auf YouTube findet man ständig diese Hauls, in denen es geht seine eingekaufte Ware so gut es geht anzupreisen.

    Ich würde gerne auf zwei Sprachen bloggen, allerdings traue ich mich das einfach nicht, weil ich nicht weiß, ob mein Englisch gut genug dafür ist. Ich bin in der Schule so im mittleren Bereich, aber ich weiß trotzdem nicht, ob das ausreicht.

    Wenn jemand von mir Bilder oder Texte klauen würde, wäre ich sauer, aber wenn jemand von mir das gleiche Thema aufgreift: Hey, warum nicht? Ich mache das schließlich auch. Dann kann man gleich noch den Link dalassen und sich bedanken für die Inspiration und man ist sofort vernetzt!

    Wenn ich ehrlich bin, sehen Subdomains einfach komisch aus für mich. Habe deshalb von Anfang an eine .de Domain genommen. Das zeigt von Professionalität und man kann es sich besser merken, weil wer weiß denn schon noch, ob das jetzt Blogspot, wordpress oder was anderes war als Endung?