Beiträge von MissDeclare

    Ihr Lieben,


    bald ist es wieder soweit, der Winter nähert sich immer schneller, abends ist es schon früh dunkel und draußen wird es langsam kühl, dass heißt: Es wird wieder Zeit zu wichteln.


    Der Ablauf sollte ja vielen bekannt sein, dennoch möchte ich die Regeln kurz erläutern ;)


    Alle, die teilnehmen wollen, schicken mir bis zum 20. November eine PN mit dem Betreff: "Ich möchte wichteln".
    In dieser PN teilt ihr mir bitte euren Usernamen, euren richtigen Namen und die Adresse, an die das Wichtelpaket gesendet werden soll mit.
    Außerdem könnt ihr 2-4 Dinge, die ihr mögt und 2-4 Dinge, die ihr überhaupt nicht mögt auflisten.


    Am 21. November lose ich dann euren Wichtelpartner aus und teile ihn euch per PN mit.


    Dann dürft ihr bis zum 11. Dezember shoppen, basteln, nähen, malen, stricken, backen oder euch verzweifelt überlegen was euerem Wichtelpartner so gefallen könnte, aber spätestens am 12. Dezember sollte jedes Paket versendet sein.


    Da es beim Wichteln ja darum geht, dass man etwas von einer unbekannten Person geschenkt bekommt, steht auf jeden Paket meine Adresse als Absender ;), denn so weiß eurer Wichtelnpartner auf keinen Fall wer ihn bewichtelt. Natürlich dürft ihr in eurem Paket einen kleinen Tipp auf eure Identität geben ;) Meine Adresse schicke ich euch dann gleich mit allen Daten über euren Wichtelpartner.


    Spätestens am 12. Dezember schickt mir jeder dann eine PN mit der Sendungsnummer, denn jedes Paket soll versichert versendet werden, damit auch kein Wichtelkind traurig ist, wenn das Paket nicht ankommt.


    Natürlich solltet ihr auch euer Wichtelgeschenk schön und liebevoll verpacken, damit sich euer Wichtelpartner an eurem Geschenk erfreut. :)


    Euer Geschenkt sollte maximal 10€ Betragen. :whistling:


    Sooo. Wer macht mit :thumbsup:





    Teilnehmer:
    7hundert
    Kathi Keinstein

    Genau das Frage ich mich halt.
    Der Artikel wird eher wissenschaftlich aufgebaut sein also bzgl. Inhaltsstoffe und co.
    Es geht halt nur um einen Link, ich hatte halt überlegt ob es reicht nur diesen Link als Werbung zu kennzeichnen

    Hallo,


    ich habe meine erste Anfrage für einen vergüteten Blogbeitrag bekommen :thumbsup:


    Ich soll einen Beitrag über Gesichtscreme schreiben (ich habe mir das Thema: "Wie finde ich eine gute Gesichtscreme" rausgesucht, da ich hier auch super auf Inhaltsstoffe und co eingehen kann) Im Beitrag soll dann ein nofollow Link zu einem Portal bzw. einer Seite des Portals wo es um Bewertungen von Gesichtscremes geht zu finden sein.


    Jetzt bin ich mir total unsicher ob der ganze Beitrag als Werbung gekennzeichnet werden muss oder nur der Link. Oder reicht eine Kennzeichnung als Koorperation?

    Hallo zusammen,


    ich habe eine kurze Frage.
    Ich sehe öfters mal in Headern, dass "Bilder" von anderen genutzt wurden, z.B. von Bitstrip btw. Bitmoji.
    Diese wurden dann etwas verändert und genutzt, wird das abgemahnt?
    Und wenn man sowas macht - wie kann man auf die sichere Seite gehen?


    Liebe Grüße

    Super & danke für die ausführliche Antwort.


    Irgendwie weiß ich nicht wirklich was ich will, ich glaube das wichtigste sind mir so "normale" Dinge wie Sidebar, Footer, und Social Media Buttons ;) Da ich jetzt meinen Blog professioneller machen möchte, denke ich dass ein gekauftes Theme deutlich besser ist :)


    Momentan schwanke ich zwischen Massive Dynamic, X Theme, BeTheme oder Avada :). Kennst Du eins davon? Oder kannst Du ein anderes empfehlen?

    Guten Morgen ihr Lieben,


    ich stöber seit einigen Tagen bei Themeforest auf der Suche nach einem neuen Theme, aber irgendwie komm ich überhaupt nicht klar was ich brauche und welches Theme sein Geld wert ist.
    Wichtig ist mir eigentlich nur, dass mir das Theme gefällt, es Responsive ist und eine Sidebar & Footer hat.
    Worauf legt ihr wert?
    Und habt ihr schonmal ein Theme bei Themeforest gekauft?

    Ich hatte jetzt überlegt, auf meinem Blog weiterzumachen, aber mich auf Chemie/Inhaltsstoffe und Produkttests zu Technik zu spezialisieren und dann versuchen damit Geld zu verdienen.
    Wie findest Du diese Idee?

    Also das das sehr zeitaufwendig ist und ich mich vor allem in die Bildbearbeitung noch was einlesen und einarbeiten muss ist mir durchaus klar.
    Aber ich frage mich halt ob es überhaupt nen Markt für einen solchen Blog gibt?
    Gerade meine Artikel mit den Chemie-Mythen und -Fakten habe ich viele Aufrufe, die von Google oder über Facebook zu mir kommen.
    Ich bin mir halt unsicher, ob man bei einem solchen Thema überhaupt genug Traffic und Follower bekommt um daraus Geld zu ziehen

    Danke für deine Antwort :)


    Ich hatte jetzt überlegt ob ich quasi zweigleisig fahren soll.
    Ich würde dann auf meinem jetzigen Blog weiter Reiseberichte und Tests zu nicht kosmetischen Produkten oder auch an Blogparaden teilnehmen.
    Und einen ganz neuen Blog machen der sich nur um Chemie und Inhaltsstoffe dreht... D.h. neuer Name etc.


    Ich habe jetzt auf meinem Blog schon über Mythen geschrieben wie Aluminium in Antiranspiranten, Acetonfreier oder -haltiger Nagellackentferner, oder auch Nanopartikel in Sonnenschutzmitteln; aber eben auch die Inhaltsstoffe von Kosmetika unter die Lupe genommen und diese bewertet.


    Berufsblogger nicht unbedingt, aber mein Ziel wäre es schon Geld dazu zu verdienen, denn das Studium dauert noch und irgendwie muss man das ja finanzieren :)

    Hallo zusammen,


    gibt es Leute unter euch, die mit ihrem Blog Geld verdienen?


    Ich überlege meinen Blog professioneller anzugehen um evtl auch Geld zu verdienen (als Studentin ist das natürlich nicht schlecht), mir ist durchaus bewusst, dass ich dann ein Gewerbe anmelden muss, aber ich würde gerne eure Meinung wissen:


    1. Um mit dem Blog Geld zu verdienen: Brauche ich ein festes Thema? Ich blogge momentan über Produkttest und Reise, wobei ich vor allem bei Kosmetika als angehende Chemikerin auf die Inhaltsstoffe genau eingehe und diese analysiere. Aber die Themen passen ja nicht wirklich zusammen oder? Und auch die Produkttests, die ich mache sind bunt gemischt: Boxen, Kosmetik, Technik, Deko und viel mehr


    2. Wenn ich meinen Blog professioneller machen würde, wäre es wahrscheinlich am sinnvollsten sich auf die Inhaltsstoff-Analyse und Chemie im Alltag zu konzentrieren, oder? Was kann man da machen: E-Book über Inhaltsstoffe oder Chemie im Alltag, eine App?, Online-Kurse die "Nicht-Chemikern" die Chemie näher bringen?, Analyse von Kosmetika der Nutzer und Beratung?


    Und wenn ich mit meinem Blog Geld verdienen wollen würde, dann "müsste" ich auf die anderen Themen verzichten oder einen zweiten Blog dazu machen?


    Fragen über Fragen, weswegen ich für jede Hilfe sehr dankbar bin :)

    Hallo ihr Lieben,


    irgendwie hab ich das Bloggen in letzter Zeit sehr schleifen lassen, möchte jetzt aber gerne wieder durchstarten.


    Ich denke, dass ich mein Layout verändern sollte...
    Deswegen wollte ich euch fragen, ob ihr mir vielleicht eure Meinung über mein Logo, mein Layout und meine Themen geben könntet?


    Ich bin über jede Hilfe dankbar <3