Konkurrenzdenken unter Bloggern

  • Ich bin ja häufig in den Facebook-Gruppen unterwegs...und erinnere mich jetzt sogar dunkel, einen deiner Aufrufe im Namen von unkonform gelesen zu haben... vermutlich während meiner heissen Prüfungsphase, wo ich für den Augenblick einfach keinen Kopf dafür hatte.


    Dabei hätte ich aktuell womöglich sogar ein paar aktuelle Posts in der Richtung auf Keinsteins Kiste: Stichworte sind z.B. Tschernobyl/Radioaktivität, Schneckenkorn, oder Tierversuche :)

  • Bis auf Rezepte ist das ja immer noch zu tiefgründig XD XD XD ;)

    Wie darf ich das interpretieren :)? Zu tiefgründig wofür?

    Ich denke es ist eine Ansichtssache, für mich sind das alltägliche Themen. Sicherlich ist es nicht immer leichte Kost, aber ich hinterfrage das Leben und ich mag meine Erfahrung und Wissen vermitteln. Ich würde gerne Sensibilität schaffen, ob das mir gelingt ist eine andere Sache - aber einen Versuch ist es wert.



    Ich bin ja häufig in den Facebook-Gruppen unterwegs...und erinnere mich jetzt sogar dunkel, einen deiner Aufrufe im Namen von unkonform gelesen zu haben... vermutlich während meiner heissen Prüfungsphase, wo ich für den Augenblick einfach keinen Kopf dafür hatte.


    Dabei hätte ich aktuell womöglich sogar ein paar aktuelle Posts in der Richtung auf Keinsteins Kiste: Stichworte sind z.B. Tschernobyl/Radioaktivität, Schneckenkorn, oder Tierversuche :)

    Werde gleich mal reinschauen :) hört sich interessant an!

  • Wie darf ich das interpretieren :)? Zu tiefgründig wofür?
    Ich denke es ist eine Ansichtssache, für mich sind das alltägliche Themen. Sicherlich ist es nicht immer leichte Kost, aber ich hinterfrage das Leben und ich mag meine Erfahrung und Wissen vermitteln. Ich würde gerne Sensibilität schaffen, ob das mir gelingt ist eine andere Sache - aber einen Versuch ist es wert.

    Ich bin da voll und ganz auf deiner Seite...
    Und viele werden dich dann fragen: Wo issn da der Mehrwert für einen? Und wo löst du da die Probleme deiner Leser?
    Viele wissen nicht, dass man auch bloggen kann, ohne "deutlichen" Mehrwert (How tos, ect) und ohne die offenen Probleme ("So kriegst du deine Pickel in fünf Minuten weg") seiner Leser zu lösen - sondern, dass man auch auf einem Blog tiefgründiger gehen kann und eben philosophieren oder teilen. Ich, zum Beispiel, finde Texte in denen jemand von sich und seiner Sicht erzählt, erklärt, what-ever, deutlich besser als so 0815-Blogposts. Warum? Ich kann dadurch mich selbst besser voranbringen, was meine Meinung und Ansichten angeht.
    (Dein Blog ist ja jetzt auch erstmal in meinen Feed gelandet ;))

  • Danke :) ich mag solche Posts auch lieber.


    Ja- die Mehrwertsfrage könnte auftauchen, aber genauso ist es bei mir momentan mit Modeblogs. Ich liebe Mode, aber sie ist für mich mehr als Outfitposts. Daher bin ich von den meisten Modeblogs enttäuscht, da ich keinen Mehrwert mehr sehe. Die Outfits sind größtenteils gleich, weswegen sie mich nicht mehr inspririeren. Und selten wird von Stoff, Verarbeitung, Qualität oder Modegeschichte gesprochen - dabei gehört das zur Mode dazu.

  • Gerade der Austausch unter den Bloggern finde ich super wichtig! In der letzten Zeit habe ich immer wieder mitbekommen, wie Blogger sich gegenseitig unterstützen (beispielsweise in diesem Forum) und einander helfen.
    Auf meinem Blog habe ich auch schon mit einigen Blogger zusammengearbeitet und daraus haben sich immer qualitativ hochwertige Beiträge ergeben. Gerade wenn man ganz neu angefangen hat mit dem Bloggen, kann man viel von anderen Bloggern lernen
    und ist sogar ein wenig angewiesen auf Unterstützung. Bisher ist mir noch kein Blogger begegnet, bei dem ich dieses Konkurrenzdenken erlebt habe. Die Hauptursache dieses Denkens liegt meiner Meinung nach in dem Neid auf andere Blogger (oder deren Followerzahlen). Ich persönlich freue mich immer total für Blogs, die ich gerne lese, wenn ich einen Anstieg der Followerzahl bemerke. Für Blogger, die kein Geld mit ihrem Blog verdienen, ist Feedback der wahre Lohn für ihre Arbeit. Daher
    freue ich mich immer unheimlich über eine positive Resonanz und schätze ehrliche Kritik. Denn damit kann ich arbeiten, mich verbessern. Ich finde es wichtig auch mal bei anderen Bloggern Kommentare zu hinterlassen, damit sie in dem was sie machen bestätigt werden und dadurch angespornt werden.