Beiträge von Elke

#SaveYourInternet

Petition gegen Artikel 13 und die EU-Urheberrechtsreform:

http://chng.it/yxnyc5KQbS

    vom Landleben Ich dachte, dass Gewerbe muss auch Gewinn erwirtschaften, aber egal. Wenn das alles nur für gewerbliche Seiten gilt, könnte ich meinen Blog in einen reinen Kreativblog ohne jegliche Kooperation und Werbung einrichten. Dann ist es tatsächlich nur ein Hobbyblog und die Seite gilt nicht mehr als gewerblich. Dazu müsste ich alles löschen, was mit Produkttests und den Buchrezensionen zu tun hat.

    Danke auch für die Anleitung zur Anonymisierung der IP Adresse. Zur Zeit bin ich noch nicht sicher, ob ich weiter blogge.

    Das Problem ist, dass man bei der EU überhaupt nicht die Hobbyblogger berücksichtigt hat. Wahrscheinlich wissen die gar nicht, dass es so was überhaupt gibt. Wenn ich auch Produkttests bekomme, verdiene ich damit nichts, weil ich für meine Arbeit nichts bekomme. Wenn man die Arbeitszeit rechnet, die für das Schreiben, die Fotos usw. draufgeht, ist das Produkt meist viel zu billig. Bei teuren Sachen muss man sowieso immer zuzahlen. Deshalb habe ich auch kein Gewerbe angemeldet. Es kämen nämlich nie "Gewinne" rein. Ganz anders ist das natürlich bei den "Berufsinfluenzern" oder "Nebenberufsinfluenzern". Dazu zähle ich mich nicht. Mein Blog hat auch nicht die Reichweite. Und leider gibt es für die Hobbyblogger keine Infos von Google, die ja das kostenlose Tool Blogger anbieten, damit man sich einen Blog erstellen kann. Wenn es nach den Rechtsanwälten geht, muss jeder alle neuen Datenschutzvorschriften einhalten, weil die damit ja Geld verdienen.

    Don't panic. Wegen der DSGVO muss niemand mit dem Bloggen aufhören. Gerade hier in Deutschland gab es ja auch vorher schon so viele Richtlinien in Sachen Datenschutz, dass sich für uns gar nicht _so viel ändert.

    Inzwischen habe ich das Vertragswerk für Google gefunden. Das muss man dann nach Irland schicken, wenn man unterschrieben hat. Jedenfalls verstehe ich davon nur wenig und weiß überhaupt nicht, was ich da eigentlich unterschreibe.
    Für den Datenschutz gibt es einen Generator und auch für das Impressum, obwohl das jetzt nicht mehr das Problem ist. Es streiten sich noch die Geister, ob man wirklich eine Telefonnummer angeben muss. Facebook-Like und Share Buttons sind schon entfernt.
    Jetzt erstelle ich eine neue Datenschutzseite und muss noch bei Google die IP Adresse anonymisieren. Wie mache ich das denn?

    Wenn ich das alles so lese, denke ich auch ans Aufhören. Denn ich bin kein Computerexperte. Außerdem habe ich meinen Blog bei Blogger und da tut sich gar nichts. Ich weiß nicht, ob die überhaupt irgenwelche neuen Tools zur Verfügung stellen. Das wird ja alles immer aufwendiger und komplizierter. Dann muss auch noch ein Verzeichnis geführt werden, wobei mir auch niemand sagen kann, was ich da dan eintragen muss. Einen Vertrag hat mir Blogger bzw. Google auch nicht zugeschickt. Ich wüsste gar nicht, wo und wie ich solch einen Vertrag überhaupt bekomme. Da der Blog nur mein Hobby ist, würde es auch nicht an meine Existenz gehen, wenn ich aufgebe. Eine Abmahnung könnte allerdings schlimm werden. Wenn ich mir immer Sorgen machen muss, lasse ich das Bloggen lieber.

    Hat sich schon einer näher mit den neuen Datenschutzrichtlinien befasst?


    Mir ist heute beim Kommentieren bei sehr vielen Blogs aufgefallen, dass man einen Haken setzen muss für den Datenschutz, bevor ich einen Kommentar absenden kann.


    Kann mir einer sagen, ob ich dass bei meinem kostenfreien wordpress.com Blog auch einbauen kann oder nur bei einer kostenpflichtigen Variante.

    Mir bereiten die Datenschutzrichtlinien auch Kopfzerbrechen. Ich weiß überhaupt nicht, was ich machen muss. Ich habe meinen Blog bei Blogger. Falls jemand Bescheid weiß, wäre ich für Hilfe dankbar. Ich kenne schon Bloggerinnen, die ihren Blog ab Mai löschen wollen, weil ihnen das alles zu viel Arbeit ist. Ich verstehe nicht, dass da von keiner Seite Informationen kommen, z.B. von Google bzw. Blogger.

    Eine tolle Idee für eine Blogparade - da ärgert es mich richtig, dass ich nur ein einziges Gericht kenne, dass typisch für die Region ist. Und das ist Weckewerk - ein Fleischgericht, was ich noch nicht mal mochte, als ich noch kein Vegetarier war.

    "Weckewerk"? Das kenne ich nicht. Es wäre schön, wenn du dazu einen Post machst. Du musst die Zubereitung nicht zeigen. Es reicht ein Foto vom fertigen Gericht.

    Bei mir gibt es eine neue Blogparade. Es geht um die traditionellen Gerichte, die es bei Euch gibt. Es genügt ein Foto, das aber Euer eigenes sein sollte. Das Rezept und die Zubereitung muss nicht unbedingt gezeigt werden, wäre aber schön. Die Blogparade geht bis zum 31.12.2017. Im neuen Jahr werde ich dann alle Blogs mit den entspechenden Gerichten in einem extra Post vorstellen.


    https://ein-kleiner-blog.blogs…de-was-isst-man-hier.html


    [Blockierte Grafik: https://1.bp.blogspot.com/-20SKIi4TA7A/WfDiMQPppmI/AAAAAAAAHOc/IPFFXtmk-xMmtVuC434GTLzwvMiPokVBQCK4BGAYYCw/s166/Blogparade2.jpg]

    Man liest ja meist nicht alle Posts eines Blogs. Da ist so ein Überblick über den gesamten Monat schon praktisch. Auch für mich, denn dann kann ich daraus ganz einfach einen Jahresrückblick machen. Meine Leser schauen schon drauf, um zu sehen, ob sie was Wichtiges verpasst haben.
    Wer nicht viel Zeit hat, schaut nur am Monatsanfang in den Rückblick und sucht sich das Passende raus. Ins Archiv schaut man nur selten und wer sucht schon gern lange.


    https://ein-kleiner-blog.blogs…blick-september-2017.html

    @ frolleinholle
    Wenn du eine neue Seite erstellt hast, musst du anschließend das Layout aufrufen und dort auf das "Seiten-Gadget" bearbeiten gehen. Dort findest du eine Liste deiner Seiten und du kannst durch Verschieben die gewünschte Reihenfolge festlegen.
    Dann kannst du deine neue Seite dort speichern.
    Die neue Seite müsste anschließend auf deinem Blog erscheinen.
    Ich hoffe, ich habe dein Problem richtig verstanden und konnte dir weiterhelfen.

    Hier gibt es eine Anleitung für ein Salz-oder Zucker-Öl-Peeling mit einem Produkttest sowie ein Gewinnspiel von Kneipp.
    Man kann eine Reise nach Korsika gewinnen. Jeder Teilnehmer erhält zudem einen Gutscheincode für die nächste Bestellung bei Kneipp. Ich würde mich auch sehr über "Likes für meinen Blog bei Facebook" freuen. Es wäre nett von Euch, wenn Ihr mir da helfen würdet, die Followerzahl zu erhöhen.


    http://ein-kleiner-blog.blogsp…nika-mit-gewinnspiel.html


    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1360776187340429&id=889236077827778