Beiträge von Christiane

    Wie darf ich das interpretieren :)? Zu tiefgründig wofür?
    Ich denke es ist eine Ansichtssache, für mich sind das alltägliche Themen. Sicherlich ist es nicht immer leichte Kost, aber ich hinterfrage das Leben und ich mag meine Erfahrung und Wissen vermitteln. Ich würde gerne Sensibilität schaffen, ob das mir gelingt ist eine andere Sache - aber einen Versuch ist es wert.

    Ich bin da voll und ganz auf deiner Seite...
    Und viele werden dich dann fragen: Wo issn da der Mehrwert für einen? Und wo löst du da die Probleme deiner Leser?
    Viele wissen nicht, dass man auch bloggen kann, ohne "deutlichen" Mehrwert (How tos, ect) und ohne die offenen Probleme ("So kriegst du deine Pickel in fünf Minuten weg") seiner Leser zu lösen - sondern, dass man auch auf einem Blog tiefgründiger gehen kann und eben philosophieren oder teilen. Ich, zum Beispiel, finde Texte in denen jemand von sich und seiner Sicht erzählt, erklärt, what-ever, deutlich besser als so 0815-Blogposts. Warum? Ich kann dadurch mich selbst besser voranbringen, was meine Meinung und Ansichten angeht.
    (Dein Blog ist ja jetzt auch erstmal in meinen Feed gelandet ;))

    Das kann sein. Das ist mir auch klar.


    Nur gibt es genügend (Jung-)Blogger die den Unterschied zwischen Staat und Google nicht kennen.


    Mir ist es letztendlich egal.
    Da für mich die Google-Positionierung nicht wichtig ist...

    Ich habe diese Anfrage auch erhalten und aus reinem Interesse weiter nachgefragt. Sie wollen keinen Nofollow Link und antworten dir darauf recht pampig mit "Es ist durchaus legal Dofollow Links zu setzen, da diese als nicht vergütet gelten. Als eine große Agentur müssen wir es ja wissen, denn wir dürfen und keine Patzer leisten. Das sagt Google dazu: Link. Und ihre Kollegin Maike hat es meiner Meinung nach wirklich schön zusammengefasst: Link.".


    Ansonsten finde ich den Artikel, den sie mir zugeschickt haben, eigentlich echt gut geschrieben.
    ABER: Sie schreiben ihn aus MEINER Perspektive. Also da kommt nirgendwo vor, dass der Text nicht von mir geschrieben wurde wie es beispielsweise bei Gastbeiträgen unter Bloggern der Fall ist. Also für den Leser soll es so aussehen, als hätte ich den Beitrag geschrieben und als wäre das meine Meinung. Und das finde ich absolut daneben.
    Ich werde denen morgen nochmal schreiben, dass ich das nicht gut finde und ob sie nicht noch eine Einleitung schreiben könnten, in dem klar wird, dass nicht ich den Beitrag geschrieben habe. Aber ich fürchte sie werden sich nicht darauf einlassen.


    Siehe fett markiertes

    Zwecks Kooperationen und Affis könnte das Problem sein, dass die Unternehmer nicht ins Ausland versenden wollen. Da wäre die Bereitschaft im Internationalem Gewässer (also Englischsprachig) wohl größer.


    Dich zu etablieren wird auf beiden Märkten schwer.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass es im Englischsprachigen Raum doch einfacher/schneller geht (weil einfach mehr Leser da sind...), sofern du auf die Klicks aus bist.

    Was sind denn da deine Ausschlusskriterien?Ich finde nämlich, die meisten Blogs haben wirklich tolle Beiträge.. da ist eigentlich immer was zum Kommentieren :D

    Am Donnerstag kommt dazu ein Beitrag online auf meinem Blog, deswegen mal die Kurzfassung:


    1. Man bewirbt ihn langweilig ("Warum ich mit WeightWatchers angefangen hab, lest ihr heute auf meinen Blog!" oder "Mein heutiges Outfit ist online!")
    2. Aussagelose Überschriften (Viele schreiben bei Produktreviews den Produktnamen rein, interessiert vielleicht Google, aber mich interessiert wie der Blogger das Produkt fande oder so, aber ich klicke den Beitrag nicht, weil die Überschrift zum gähnen ist.)
    3. Man gestaltet den Text unleserlich (Fließtext ist zentriert oder rechtsbündig)
    4. Man strukturiert seinen Text nicht.
    5. Man bläht seinen Text mit unnötigen Wiederholungen auf (es sagte ja mal jemand, man braucht 1000 Wörter)


    Allgemein haben es Fashion-Beauty-Lifestyleblogger schwer bei mir, weil ich nicht so "drauf und dran" bin mit diesen Themen, trotzdem könnte man mich dafür begeistern (Anleitungen (Wie man Augenbrauen zupft) oder Gedanken über Fashion, ect) - von daher minimiert sich das Feld :D

    Commentlovin muss halt wieder angeschubst werden. Ich muss ehrlich gestehen, dass ichs selbst immer wieder vergess da vorbei zu schauen.


    Ansonsten ist es halt bei mir oft die Frage: Was soll ich kommentieren. Ich muss manchmal nach kommentierbaren Beiträgen lange suchen XD und auf lange suchen habe ich nicht immer Lust :D


    Selbst kann ich mich nicht beklagen über die Kommentare auf meinem Blog.

    Ich hab keine Fanpage.


    Wie schon bereits erwähnt, muss auch eine Fanpage immer wieder gefüttert werden. Und das bei weitem mehr als nur mit automatischen teilen seiner Blogeinträge.
    Dafür habe ich irgendwie keine Lust XD


    Ich versuch lieber @Changiereffekt zu bestechen meine Inhalte zu teilen... XD
    Darüber denke ich schon etwas länger nach, ob ein zusammenschluss kleinerer Seiten als Fanpage nicht was bringen würde. Aber so wirklich weiter gedacht habe ich noch nicht :D
    (Als eine Art Kooperation)

    Hab geupdatet... aber irgendwie anders als vorher empfinde ich es jetzt nicht XD
    Muss aber auch gestehen, dass ich zZ immer mal wieder andere Blogging-Software angucke, weil Wordpress einfach so imposant an Dingen geworden ist, die ich eigentlich nicht brauche.

    Ich lese zurZeit sehr gerne wieder stinknormale Wochenrückblicke.
    Mir ist dabei aufgefallen, wenn da so von "ich hab mir nen Weihnachtsbaum gekauft" steht, ich es nicht als Konsum ansehe. Irgendwie hat es für mich da einen anderen Kontext als wenn ein extra Posting gemacht wird mit "So findest du den perfekten Weihnachtsbaum + Fünf Tipps"... Der Ton macht die Musik?

    Ich versuch erstmal meinen deutschen Schreibstil zu verbessern, knackiger, interessanter zu machen. Von daher ist zweisprachig schreiben meilenweit entfernt. Mal ganz davon abgesehen: Ich bin nicht so der Sprachen-Mensch - ich lern zwar zZ meine zweite Fremdsprache, aber das auch eher gemusst als gewollt ;)