DSGVO war gestern, jetzt kommt die Filtermaschine (Leistungsschutzrecht)

  • Der ein oder andere von euch wird es sicherlich schon mitbekommen haben, die Freiheit des Internets steht auf dem Spiel.

    Die DSGVO hat uns schon vor große Herausforderungen gestellt aber das, was nun kommen kann wird schlimmer. Das Ende des freien Internets wie wir es kennen. Eine Automatische Filtermaschine. Ein Algorithmus. Ein wahrscheinlich sehr Fehlerhafter Algorithmus.

    Doch was genau ist gemeint? Nun zum einen ist es Artikel 11, das sogenannte Leistungsschutzrecht. Klingt recht harmlos, ist es aber leider nicht. An dieser Stelle zitiere ich eine passage aus der Petition von change.org (Link folgt unten):

    Zitat

    Leistungsschutzrecht

    Artikel 11 des Reformvorschlags der EU-Kommission konzentriert sich vor allem auf das Leistungsschutzrecht der Informationsanbieter. Konkretisierte Presserechte sollen die Inhalte ebendieser Anbieter schützen und erfordern für deren Verwendung den Erwerb einer Lizenz. Das wird vor allem Seiten wie Bundlenews oder andere Nachrichtenportale massiv in Mitleidenschaft ziehen, da zitierte Texte als Urheberrechtsverstoß deklariert werden könnten.

    Die Problematik hierbei ist vergleichsweise simpel: Ein großer Teil der Anbieter von Nachrichten im Netz lebt von Seitenaufrufen und den daraus resultierenden Werbeeinnahmen, die generiert werden, wenn Nutzer über externe Links auf sie zugreifen. Ist ein Portal nicht willens oder in der Lage für die notwendigen Lizenzen zu zahlen, bleiben auch ebendiese Aufrufe aus. Der Gesetzesentwurf, welcher ursprünglich die Anbieter unterstützen sollte, wird ihnen auf diesem Wege die Existenzgrundlage nehmen.


    Hm...nicht besonders toll, oder? Aber es geht noch weiter.

    Mit Artikel 13.

    Der Upload-Filter. Was tut dieser? Nun er soll alles was im Internet so veröffentlicht wird auf einen Urheberrechtsverstoß prüfen. Die Grundidee ist nicht verkehrt, aber in Verbindung mit Artikel 11 wird es dann eng.

    Auch hier wieder ein Zitat von change.org:

    Zitat

    Upload-Filter

    Die Umsetzung des 13. Artikels hat eine komplette Echtzeitfilterung der Inhalte, die künftig im Netz hochgeladen werden, zur Folge. Letztlich bedeutet das: Jedes Datenpaket wird in Zukunft von einem potentiell fehleranfälligen Algorithmus automatisiert geprüft werden. Dies ist vergleichbar mit dem fehlerhaften Algorithmus von YouTube, bei dem häufig auch fälschlicherweise Inhalte gelöscht werden, welche nicht urheberrechtlich geschützt sind.

    Lässt man sich den Gedanken eines alles analysierenden Algorithmus' erst mal auf der Zunge zergehen, so ist ein Orwell'sches Szenario à la "1984" nicht mehr weit entfernt. Wir stehen derzeit einem Umbruch gegenüber, der die uns bekannte Netzkultur nachhaltig verändern kann.


    Meiner Meinung nach sind wir alle, sollte es tatsächlich dazu kommen, tierisch "am Arsch".

    Daher tut euch, tut mir, tut uns allen und vor allem der Freiheit des Internets einen Gefallen und unterschreibt die Petetion:

    https://www.change.org/p/stopp…m=psf_combo_share_initial


    Hier noch ein weiterer informativer Artikel dazu:

    https://t3n.de/news/leistungss…uer-uploadfilter-1086337/


    In der Hoffnung auf eine Rettung des freien Internets,

    Cedric


    PS: Wenn ihr wollt, dann dürft ihr meinen Text gerne kopieren und weiter verbreiten. Über ein Verweis auf das Forum würde ich mich dann aber freuen. ;) (Wer weiß wie lange das noch erlaubt ist...)

  • Ist es möglich innerhalb dieses Forums eine eigene Frage zu eröffnen? Es geht um die Löschung meines Blogs. Wenn ja, wo und wie??

    Einfach in den Bereich des Forums navigieren, wo deine Frage hinpasst. In diesem Fall vielleicht "Hilfestellung"?

    Da ist dann oben neben dem Foren-Bereichs-Name ein Button "Neues Thema". Einfach klicken, Titel und Startpost eintippen und fertig!!